Festifuneral: María Galindo

María Galindo ist eine bolivianische Journalistin, Anarcho-Feministin, Graffiti-Künstlerin, Dichterin, Essayistin, Filmproduzentin und Kommunikatorin. Derzeit ist sie Co-Leiterin des Radiosenders Radio Deseo in La Paz und El Alto, Bolivien. Zu ihren Büchern zählen Feminismo bastardo (2021), No hay libertad política sin libertad sexual (2017), Espejito Mágico (2016) und No se puede descolonizar sin despatriarcalizar (2013). Zu ihren Filmproduktionen gehören Amazonas, mujer indomable (2009), Exiliados del Neoliberalismo (2004) und Mamá no me lo dijo (2004). Ihre filmischen Arbeiten wurden im Museo Reina Sofía in Madrid, im Haus der Kulturen der Welt in Berlin sowie im Museo Nacional de Arte in La Paz ausgestellt. Sie sind zudem Teil der Kollektion des Reina Sofía Museums in Madrid.

Twitter: @mujerescreando1; Instagram: @lavirgendelosdeseos

Wann findet diese Veranstaltung statt?
Beginn:
Ende:
Zum Kalender hinzufügen